07.05.01 TML N-RD

Anwendung

Für den ständigen Einsatz im Wasser zum Anschluss von elektrischen Betriebsmitteln, z.B. Tauchpumpenmotoren. Sie können im Brauch- bzw. Nutzwasser eingesetzt werden. Geeignet für mittlere mechanische Beanspruchungen.

Besonderheiten

  • TML N-RD: bei geschützter und fester Verlegung in Rohren von Brunnenanlagen darf die Nennspannung bis 0,6/1 kV betragen.
  • LBS-frei/silikonfrei (bei Produktion)

Hinweise

  • RoHS-konform
  • konform zur 2014/35/EU-Richtlinie (''Niederspannungsrichtlinie'') CE
  • Sonderausführungen, andere Abmessungen, Querschnitte und Aderfarben fertigen wir auf Anfrage.

Aufbau und technische Daten

Leiter-Werkstoff Cu-Litze blank
Leiterklasse nach DIN VDE 0295 Klasse 5 bzw. IEC 60228 cl. 5
Aderisolationswerkstoff TML N-RD: auf EPR-Basis; TML N-F: auf VPE-Basis
Aderkennung nach VDE 0293-308 farbig mit oder ohne GNGE
Verseilung TML N-RD: Adern in Lagen verseilt; TML N-F: Adern parallel nebeneinander
Aussenmantelwerkstoff auf EPR-Basis
Mantelfarbe schwarz
Aufdruck ja
Nennspannung TML N-RD: Uo/U: 450/750 V; TML N-F: Uo/U: 0,6/1 kV
Prüfspannung TML N-RD: 2,5 kV; TML N-F: 3 kV
Strombelastbarkeit nach DIN VDE siehe techn. Anhang
kleinster Biegeradius fest 4 x d
kleinster Biegeradius bewegt 5 x d
Betriebstemp. fest min/max -50 °C / +60 °C
Betriebstemp. bew. min/max -40 °C / +60 °C
Temperatur am Leiter max. +90 °C
Standard in Anlehnung an DIN VDE 0250

Datenblatt herunterladen

Nach oben