03.10.01.01 PROFIBUS DP / FMS / FIP 150 Ω UL/CSA

Anwendung

Als Feldbusleitungen für PROFIBUS (Process Field BUS) Systeme, für feste Verlegung & bedingt flexible Anwendungen.  Die Leitungen sind sowohl für PROFIBUS DP (Dezentrale Peripherie), PROFIBUS FMS (Fieldbus Message Specification) als auch FIP (Factory Instrumentation Protocol) geeignet. Standard gem. Profibus-Spez.: EN61158 & EN61784 (DIN19245 T3 & EN50170)

Besonderheiten

  • weitgehend beständig gegen Fette, Kühlflüssigkeiten und Schmiermittel
  • ölbeständig:  PUR & PVC n. DIN EN 60811-2-1 (PVC nur Mineralöl)
                        Marine MUD gem. NEK 606 (Bohrschlamm) 
  • UV-beständig: PUR; FEP; PVC & PE black; CMG & CMX Typen
  • optimierte EMV gerechte Abschirmung
  • max. Leitungslänge eines Busseg nach PNO bei angegeb. Übertragungsrate:
    PROFIBUS DP: 93,75kbit/s-max.1,2km | 187,5kbit/s-max.1km | 0,5Mbit/s-max.400m
                              1,5 Mbit/s-max.200m | 12,0 Mbit/s-max.100m
    FIP                   : 2,5 Mbit/s-max. 200m

Hinweise

  • RoHS-konform // DESINA-konform (violett)
  • LABS-/silikonfrei (bei Produktion)
  • konform zur 2014/35/EU-Richtlinie (''Niederspannungsrichtlinie'') CE
  • FRNC: Flame Retardant Non Corrosive, halogenfrei
  • FC-Type mit 'fast-connect'-Kabelaufbau // PNO = PROFIBUS Nutzerorganisation e.V.

Aufbau und technische Daten

Leiter-Werkstoff Cu-Draht bzw. Cu-Litze blank
Leiterklasse Ø 0,64 mm: eindrähtig; Ø 0,64L & 0,34 mm²: 7-drähtig; 1,0 mm²: feindrähtig gem. IEC 60228 cl. 5
Aderisolationswerkstoff BUS: geschäumtes Polyolefin bzw. geschäumtes FEP; Leistungsadern: Polyolefin
Aderkennung BUS: gn, rt; Leistungsadern: sw, bl, gnge
Verseilung BUSadern zum Paar verseilt
Abschirmung alu-kasch. Folie, Metallseite außen, Bed. 100% darüber Cu-Geflecht verzinnt
Gesamtverseilung HYBRID: gesch. BUSelem. u. Leistungsadern verseilt
Aussenmantelwerkstoff PVC, PE, FEP, PUR, XP, HP, halogenfreies Compound
Mantelfarbe violett RAL4001(VT), blau RAL5015(BU) o. schwarz(BK)
Nennspannung BUSadern: 250 V (nicht für Starkstromzwecke); Leistungsadern: 500 V
Schleifenwiderstand max. 110,0 Ω/km - 0,64 mm; max. 175,2 Ω/km - 0,64L; max. 39,0 Ω/km - 1,0 mm²
Kapazität nom. 30 nF/Km
Wellenwiderstand 150 +/- 15 Ω
kleinster Biegeradius fest 7,5 x d
kleinster Biegeradius bewegt 15 x d
Betriebstemp. fest min/max FRNC, XP: -25 °C/+80 °C | PE: -40 °C/+70 °C | PVC, PUR, HP:-40 °C/+80°C | PVCExt.:-40 °C/+105°C | FEPExt.: -50 °C/+180 °C
Betriebstemp. bew. min/max -10 °C/+70 °C; PUR, FEP: -30 °C/+80 °C
Halogenfreiheit nach IEC 60754-1 (FRNC Typen)
Brandverhalten PE: nicht flammwidrig | PVC+Marine C-XP: nach IEC 60332-1-2 | AWM: nach IEC 60332-1-2, cable flame test (UL 2556) | CMX: nach IEC 60332-1-2, FT1, VW-1 | CMG: nach IEC 60332-3-24(Kat.C), FT4 | CM: nach IEC 60332-3-24(Kat.C), UL FlameExposure (UL 1685/CSA) | Marine C-HP: nach IEC 60332-3-22(Kat.A/F)
Approbation s. Tabelle rechte Seite

Datenblatt herunterladen

Nach oben