01.01.04.02 ÖPVC-JZ/OZ-Yö 1.000 V UL/CSA

Anwendung

Als Energie-, Steuer-, Anschluss- und Verbindungsleitung in elektrischen Anlagen bei denen eine erhöhte Mineralölbeständigkeit gefordert ist. Für feste Verlegung und flexiblen Anwendungen, bei freier Bewegung ohne Zugbeanspruchung und ohne zwangsweise Führung. Geeignet für Verlegung in trockenen, feuchten und nassen Räumen, jedoch nicht im Freien ohne UV-Schutz und nicht für Erdverlegung.

Besonderheiten

  • erhöht ölbeständig und weitgehend beständig gegen Säuren und Laugen
  • verbessertes Brandverhalten ( gem. IEC 60332-3-24 (Kat. C), CEI 20-22 II 00 und NBN C30-004 Kat. F2, CSA FT1)
  • 6 kV Prüfspannung
  • LBS-frei/silikonfrei (bei Produktion)

Hinweise

  • RoHS-konform
  • konform zur 2014/35/EU-Richtlinie (''Niederspannungsrichtlinie'') CE
  • auch lieferbar mit farbigen Adern nach DIN-VDE 0293-308 mit oder ohne GN/GE
  • Um das Risiko von Beschädigungen zu verringern empfiehlt sich eine Verlegung in Schläuchen, Kanälen usw.

Aufbau und technische Daten

Leiter-Werkstoff Cu-Litze blank
Leiterklasse nach IEC 60228 cl. 5
Aderisolationswerkstoff PVC
Aderkennung nach DIN VDE 0293 schwarze Adern mit weissen Ziffern mit oder ohne GNGE
Verseilung Adern in Lagen verseilt
Innenmantelwerkstoff PVC
Mantelfarbe grau, RAL 7001
Nennspannung UL: 1.000 V; IEC: 450/750 V
Prüfspannung 6 kV
Leiterwiderstand nach IEC 60228 class 5
Isolationswiderstand min. 20 MΩ x km
Strombelastbarkeit gem. DIN VDE
kleinster Biegeradius fest 4 x d
kleinster Biegeradius bewegt 15 x d
Betriebstemp. fest min/max -40 °C / +80 °C
Betriebstemp. bew. min/max -5 °C / +80 °C
Brandverhalten selbstverlöschend nach IEC 60332-1, Flammausbreitung und flammwidrig nach IEC 60332-3-24, CEI 20-22 II und NBN C30-004 Kat. F2, CSA FT1
Standard UL-Style 2570 / CSA AWM I A/B II A/B
Approbation cURus: 80 °C - 1000 V

Datenblatt herunterladen Werksbescheinigung herunterladen

Nach oben